Aktuelles

Weberdunk

Auch in Leutkirch gehörten die Weber zu den ärmeren Handwerkern. Sie wohnten und arbeiteten oft unter drückendsten Verhältnissen, meist in den kleinen Häusern in den Nebengassen der Altstadt. In der Schneegasse 1, nur ein paar Schritte vom Museum im Bock entfernt, ist eine "Dunk" zu besichtigen: der Arbeitsplatz der Weber, der Webstuhl, stand meist im spärlich beleuchteten Untergeschoss oder im feuchten Keller. Das musste so sein, denn dessen Raumklima und der Lehmfussboden hielten das Garn geschmeidig.